Home

20.10.2018

Spiel in Türkheim um 19Uhr gegen ESV Türkheim AH

 

10.11.2018

Spiel in Buchloe um 16:15Uhr gegen Ice Cubes Stöttwang

 

18.11.2018

Spiel in Buchloe um 18:30Uhr gegen TSV Bertoldshofen

 

24.11.2018

Spiel in Türkheim um 19Uhr gegen ESC Lauchdorf

 

08.12.2018

Spiel in Buchloe um 16:15Uhr gegen EC Gutenberg

News

14.10.2018

EC Blonhofen bezwingt den EC Mikado zum Saisonauftakt mit 2:1.

In einer intensiv geführten Partie verzeichneten beide Mannschaften gleich zu Beginn gute Chancen. Jedoch sollte es bis zur 33. Minute dauern, bis Steinert Felix nach gutem Zuspiel von Tichy Jakob die Führung für den EC Mikado erzielen konnte. Nicht mal eine Minute später stellte Blonhofen durch ein glückliches Tor den Gleichstand wieder her und ging in der 44. Minute sogar in Führung. In der Folge versuchte der EC Mikado alles um das Spiel noch zu drehen, musste sich aber zum Schluss mit 2:1 geschlagen geben.

 

20.01.2018

Wahnsinn! In der 51 Spielminute noch mit 6:8 im Rückstand, gewinnen ein total verrücktes Spiel gegen den EC Blonhofen mit 10:8.

 

13.01.2018

Zum ersten Spiel im neuen Jahr müssen wir uns gegen die Old Rüssels Buchloe mit 2:7 geschlagen geben.

 

30.12.2017

Zum Jahresabschluss gewinnen wir gegen die Wirtsee Pinguins Bertoldshofen mit 22:3.

 

23.12.2017

Im Derby gegen die Ice Cubes aus Stöttwang konnten wir leider nicht an die Leistungen der vor Wochen anknüpfen und verloren das Spiel mit 5:3.

 

17.12.2017

Mit der bisher besten Saison Leistung gegen die Desperados Kitzighofen ging das Frühschoppen Spiel mit 7:3 an den EC Mikado.

 

10.12.2017

Neuer Tag, neues Glück!

Am Vortag noch gegen die AH aus Türkheim verloren, erkämpfte man sich einen Tag danach ein 5:2 Sieg gegen den ESC Lauchdorf.

 

09.12.2017

Erst Adventsweg, dann zum Spiel gegen die Türkheim AH.

Der Adventsweg Mauerstetten war trotz eisiger Temperaturen wieder ein voller Erfolg. Zwar nicht ganz so gut besucht wie im letzten Jahr, dafür mit einer schönen Winteratmosphäre. Eisig wurde es auch auf dem Eis. Der EC Mikado führte zwar zur Halbzeit, konnte aber in der zweiten Halbzeit nicht mehr an die erste anknüpfen und verlor gegen die Türkheim AH mit 3:6.

 

03.12.2017

In einem sehr engen und spannenden Spiel gegen die Crank Dragons ging es nach einem 4:4 in der regulären Spielzeit ins Penaltyschießen das der EC Mikado für sich entscheiden konnte.

 

18.11.2017

Von Anfang an war Mauerstetten die klar Tonangebende Mannschaft und gewann verdient mit 7:1 gegen den EV Lengenfeld.

 

13.11.2017

Spielbericht zwischen EC Mikado Mauerstetten und Old Rüssels Buchloe.

Schon in den ersten Minuten war klar zu sehen das beide Mannschaften auf Sieg spielten. Bereits in der vierten Spielminute konnte der EC Mikado durch Jakob Tichy in Führung gehen, Es dauerte nicht lange bis die Old Rüssels in der achten Minute den Ausgleich erzielten. Drei Minuten später trafen die Old Rüssels zum Führungstreffer. Die durchaus stärkeren Rüssels machten Druck und hatten mehrere Torchancen, es kam wie es kommen musste und die Old Rüssels konnten in der 22 Minute ihre Führung weiter ausbauen und erzielten das 1:3. In der 24 Minute konnte Mauerstetten das verdiente 2:3 durch Jakob Tichy erringen. Direkt nach dem Bully bauten die Old Rüssels durch eine verträumte Sekunde von Mauerstetten die Führung auf 2:4 aus. Halbzeit, Mauerstetten hatte nun kurz Zeit sich von der sehr schnellen und qualitativ hochwertigenersten Halbzeit zu erholen. Beide Mannschaften kamen pünktlich zur zweiten Hälfte aufs Eis und das Tempo blieb hoch. Schon 6 Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte schaffte es der Neuzugang von Mauerstetten Pirmin Hirschvogel zum 3:4. In den nächsten 10 Minuten kam es zum spektakulären Schlagabtausch mit vielen Toren! 39 Minute 3:5 für die Old Rüssels, 41 Minute 4:5 für Mikado durch Jakob Tichy, 42 Minute 4:6 Rüssels, 43 Minute wieder die Old Rüssels 4:7, 46 Minute Mauerstetten kämpfte stark und belohnte sich erneut durch Jakob Tichy mit dem 5:7. Man merkte die schweren Beine Mauerstettens und die Überlegenheit der straken Old Rüssels die in der 53, 54 und 59 Minute ihre Führung weiter ausbauen konnten. So endete das Spiel 5:10 für die Old Rüssels.

Das Spiel verlief sehr fair was auch die wenigen Strafzeiten erklärt. Mauerstetten versteckte sich gegen die sehr starken und qualitativ guten Rüssels keine Minute und zeigte schönen und sauberen Eishockey. Trotz der Niederlage merkte man bis zum Schluss die gute Laune und den Zusammenhalt im Team.

 

 

08.11.2017

Am 5.11.2017 bestritt der EC Mikado das erste Spiel in der Raiffeisenpokalrunde Gutenberg gegen den TSV Hechendorf. Die klare Ansage war, dieses Spiel zu gewinnen. In der 6. Minute erzielte Tichy Jakob (Ass.: Krumm Markus, Kohn Tom) das erste Tor. Erst acht Minuten vor der Pause fiel das 2:0 (Tor: Tichy Bernhard; Ass.: Hübner Stefan, Lauter Jürgen). Eine Minute später, in der 23. Minute, gelang Hechendorf der Anschlusstreffer. So stand es zur Pause 2:1, wobei der TSV Hechendorf sehr zurückhaltend agierte und nach den Torchancen ein höherer Zwischenstand möglich gewesen wäre. Fünf Minuten nach der Pause erzielte Rössler Johannes (Ass.: Schöner Norbert, Neumann Daniel) dann das 3:1. Fünf weitere Treffer folgten und mit einem 8:1 Endstand, konnte der EC Mikado auch das erste Spiel in der Raiffeisenpokalrunde gewinnen. Die weiteren Treffer erzielten:

4:1 – Steinert Felix (Ass.: Peukert Tobias)

5:1 – Peukert Tobias (Ass.: Schöner Norbert)

6:1 – Peukert Tobias (Ass.: Tichy Jakob)

7:1 – Tichy Bernhard (Ass.: Lauter Jürgen)

8:1 – Peukert Tobias

 

01.11.2017

Eine Woche später am 29.10.2017 lief der EC Mikado wieder in Türkheim auf. Gegner war der EV Lengenfeld. Mauerstetten traf durch Lauter Jürgen (Ass.: Tichy Bernhard, Hübner Stefan) zum ersten Mal in der 10. Minute und Woll Kevin (Ass.: Müller Alexander) konnte zwei Minuten später sogar auf 2:0 erhöhen. Der EC Mikado konnte den Spielstand gut halten und erzielte in der 20. Minute das 3:0 (Tor: Tichy Bernhard, Ass.: Lauter Jürgen). Zwei Minuten vor der Pause gelang Müller Alexander (Ass.: Hitzelberger Bastian, Woll Kevin) das 4:0. Nach der Pause kam die Mannschaft, mit einem soliden Zwischenstand im Rücken, gut gelaunt aus der Kabine. Diese sollte aber nicht anhalten, denn der EV Lengenfeld spielte auch noch mit. So konnte der Gegner bis zur 53. Minute auf 4:3 verkürzen. Jetzt wurde es also noch einmal spannend. In der 57. Minute traf Hüttner Christof mit einem großartigen Handgelenkschuss von der blauen Linie das Tor zum 5:3. Auch der Treffer zum 5:4 in der 59. Minute konnte dem EC Mikado den zweiten Sieg im Penalty Cup nicht mehr nehmen.

 

24.10.2017

Am 22.10.2017 traf der EC Mikado zu seinem ersten Spiel im Penalty Cup in Türkheim auf die Crank Dragons. Erst in der 24. Minute fiel das erste Tor, welches der Gegner für sich verzeichnen konnte. Bereits eine Minute später konnte aber Hirschvogel Pirmin (Ass.: Rössler Johannes) das 1:1 erzielen. Die Freude um den Ausgleich währte nicht lang, denn schon 9 Sekunden danach schossen die Crank Dragons das 1:2. Nach der Pause legte der Gegner noch einmal mit dem 1:3 nach. Jetzt hieß es dran bleiben und kämpfen. Die Mannschaftsleistung machte sich bezahlbar. So konnte Tichy Jakob (Ass.: Hitzelberger Bastian) in der 41. Minute und Tichy Bernhard (Ass.: Tichy Jakob) in der 44. Minute ausgleichen. Drei Sekunden vor Spielende erzielte Tichy Jakob (Ass.: Tichy Bernhard) den Siegtreffer.

 

Saison 2017/2018

 

14.11.2016

Unentschieden im Penalty-Cup Türkheim – zweiter Sieg im Raiffeisenpokal Gutenberg

 

An diesem Wochenende standen für den EC Mikado gleich zwei Spiele an. Am Samstag trafen die Mauerstettener im neuen Türkheimer Stadion (jetzt mit Dach) auf die Crank Dragons. Der EC Mikado fand schwer ins Spiel und es wurde viele Fehlpässe gespielt. In der 10. Minute gelang Kraus Peter (Zuspiel: Tichy Bernhard) aber dann trotzdem das erste Tor. Der Ausgleich fiel zehn Minuten später. Fünf Minuten vor der Pause musste der EC Mikado das 2:1 hinnehmen, was aber angesichts der Leistung der Mauerstettener auf dem Eis überfällig war.

Drei Minuten nach der Pause konnte Queisser Sebastian zum 2:2 ausgleichen. In der 40. und 42. Minute gelangen den Crank Dragons gleich zwei Treffer und es stand 4:2. Queisser Sebastian verkürzte auf 4:3 in der 46. Minute. Zwei Minuten später fiel das 5:3 und weitere zwei Minuten später sogar das 6:3. Dies nahmen die Gegner zum Anlass den Torhüter aus zu wechseln. Eine Minute danach gelang Zech Benjamin das 6:4 und eine weitere Minute später konnte Queisser Sebastian auf 6:5 verkürzen. In der 59. Minute schoss Rössler Johannes den 6:6 Ausgleich. So konnte der EC Mikado einen glücklichen Punkt mit nach Hause nehmen.

 

Sonntagmittag ging es dann zum nächsten Spiel im Raiffeisenpokal in Buchloe gegen Hechendorf. Hier hieß es das Ergebnis vom Vortag zu vergessen und eine ordentliche Leistung zu zeigen. In der 11. Minute schoss Queisser Sebastian (Zuspiel: Woll Kevin) das 1:0 und drei Minuten später konnte Köpfle Martin (Zuspiel: Woll Kevin) auf 2:0 erhöhen. In der 23. Minute traf Tichy Jakob (Zuspiel: Kraus Peter) das Tor und baute auf 3:0 aus. Zwei Minuten vor der Pause, konnten die Gegner ein Tor zum 3:1 erzielen.

In der 42. und 43. Minute gelangen dem EC Mikado gleich drei Treffer, zwei davon in Überzahl. Die Torschützen für diese drei Treffer waren Köpfle Martin (Zuspiel: Tichy Bernhard), Woll Kevin (Zuspiel: Köpfle Martin) und Hübner Stefan (Zuspiel: Queisser Sebastian). Dreißig Sekunden vor Schluss erzielte Kraus Peter (Zuspiel: Häuser Valentin) einen weiteren Treffer für den EC Mikado und das Endergebnis von 7:1 stand fest.

 

Besonders freute sich der EC Mikado über die zahlreichen Zuschauer, die bei beiden Spielen mit im Stadion waren und die Mannschaft anfeuerten!

 

07.11.2016

EC Mikado verliert hart umkämpftes Spiel gegen Desperados Kitzighofen.

 

Am 4.11.16 traf der EC Mikado zum 2. Punktspiel im Raiffeisen Pokal Gutenberg auf die Desperados Kitzighofen.

Beide Mannschaften hatten von Anfang an gute Torchancen. Das erste Tor gelang aber in der 9. Minute dem Gegner. Die Mauerstettener hielten gut dagegen und holten sich so in der 20. Minute durch Queisser Sebastian (Zuspiel: Tichy Bernhard) den Ausgleich. Fünf Minuten vor Ende der ersten 30 Minuten, gelang Kitzighofen das 2:1. Nach der Pause galt es, kein frühes Tor zu kassieren und „hell wach“ zu sein. Dies gelang dem EC Mikado sehr gut und konnte in der 43. Minuten auf 2:2 ausgleichen. Den Treffer erzielte Queisser Sebastian. Die Freude hielt nicht lang, denn schon zwei Minuten später gingen die Kitzighofener wieder in Führung. Wiederum zwei Minuten später konnte Tichy Bernhard (Zuspiel: Queisser Sebastian) auf 3:3 ausgleichen.

Vier Minuten später, in der 51. Minute, erhöhten die Gegner wieder und es stand 4:3. Dem EC Mikado gelang kein weiterer Treffer. Zwei Minuten vor Schluss fiel dann das 5:3 und das Endergebnis stand fest.

 

22.10.2016

EC Mikado gewinnt Derby gegen Stöttwang

 

Am vergangenen Sonntag, 16.10.2016, fand für den EC Mikado das erste Spiel in der Gutenberg Runde statt. Um 21:15 Uhr traf man im Buchloer Eisstadion auf die Ice Cubes aus Stöttwang. Ganz klar waren alle Spieler hoch motiviert das Derby endlich einmal zu gewinnen. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel, sammelten jedoch in den ersten 25 Minuten nur Strafzeiten – keine Tore. In der 28. Minute lenkte der neue Spieler des EC Mikados Hübner Stefan, auf Zuspiel von Woll Kevin, den Puck ins Tor und konnte so mit einer Führung in die Pause gehen. Zurück auf dem Eis erhöhte der Gegner den Druck, zusätzlich erhielt der EC Mikado drei Strafen hintereinander. Die IC Stöttwang nutzen die Unordnung der Mauerstettener Spieler aus und erzielten in der 43. Minute gleich zwei Treffer zum 1:3. Wachgerüttelt von diesen zwei Treffern und dem Willen gewinnen zu wollen, gelang Hübner Stefan, auf Zuspiel von Köpfle Martin, den Anschlusstreffer schon eine Minute später. In der 51. Minute gelang Queisser Sebastian der Ausgleich und erhöhte in der 56. Minute auf Zuspiel von Kleinhans Dominik auf 4:3. Eine Minute vor Schluss machte Hübner Stefan den Hattrick mit einem Empty Net komplett. Das großartige Ergebnis von 5:3 verdankte man vor allem der hervorragenden Leistung der Mannschaft – jeder kämpfte für jeden! Spieler des Spiels war natürlich Hübner Stefan der in seinem ersten Spiel für den EC Mikado drei Tore erzielte!

 

12.09.2016

Am 10.09.2016 fuhr der EC Mikado zum ersten sportlichen Event in der Saison 2016/17 nach Deggendorf zum Turnier der Ranzinger Devils. Dort erreichten die Spieler den vorletzten Platz

und feierten abends gemeinsam mit den anderen Mannschaft beim gemütlichen Hoffest in Ranzing.

 

05.09.2016

Während der Sommerpause hat die Vorstandschaft ein Foto dem Sponsor Firma Allgäuer Insektengitter für die neuen Trainingsanzüge überreicht und sich noch einmal für die Unterstützung im Namen aller Spieler bedankt.

 

13.02.2016

Der EC Mikado bedankt sich herzlich bei allen Fans für die super Unterstützung bei unseren Spielen. Leider hat es heute zu keinem Sieg gereicht, aber wir feiern den zweiten Platz im Penalty Cup und sind somit Vizemeister. Ohne euch wär das nicht möglich gewesen. Vielen Dank und auf ein neues in der nächsten Saison.

 

29.12.2015

EC Mikado spielt an den Festtagen groß auf – Mikado feiert Kantersiege gegen Lauchdorf, den ESV Türkheim AH und die Hechendorf Anterer.

Wie es scheint ist der Knoten beim EC Mikado endgültig geplatzt. Nach den ersten Punkten in der Guttenberg Runde gegen Liga-Neuling Lauchdorf (8:2) fuhr der EC Mikado mit breiter Brust zum ESV Türkheim (AH). An diesem Tag gelang dem ECM so ziemlich alles und nicht nur der Gegner rieb sich verwundert die Augen, als man mit einem 6:0 in die Pause ging. Anstatt wie des öfteren zuvor einzubrechen spielten die Mauerstettner das Spiel routiniert zu Ende und gewannen am Ende verdient mit 8:1. (Scorer: Müller 1+0; Krusch 0+1; Tichy B. 3+0; Kleinhans 0+1; Tichy J. 1+0; Kraus M. 1+1; Woll 1+1; Queisser B. 1+0; Häuser: 0+1).

Eine Woche später galt es gegen den TSV Hechendorf den Aufwärtstrend zu bestätigen. Nachdem die Anterer letztes Jahr noch gehörig Lehrgeld in der Liga zahlen mussten, ließen sie heuer bereits mit einigen knappen Ergebnissen aufhorchen. Offensiv relativ harmlos, aber defensiv stark verbessert zur Vorsaison boten die Hechendorfer dem ECM lange Zeit Paroli. Es ging mit einem verdienten 2:0 für Mauerstetten in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel sorgte ein Doppelschlag relativ schnell für klare Verhältnisse und die Mikados schraubten das Ergebnis kontinuierlich bis auf 9:0 nach oben. In den letzten Minuten ging es darum das Spiel mit einem “zu Null” über die Bühne zu bringen, was letztendlich vor allem zur Freude des Torhüters auch gelingen sollte. (Scorer: Rössler: 3+0; Höbel: 0+2; Queisser B. 2+0; Tichy J. 1+0; Woll 0+1; Häuser 1+1; Lauter 1+1; Kleinhans 1+0).

 

16.12.2015

Erster Sieg in der Gutenberg Runde!

Am vergangenen Sonntag bestritt der EC Mikado das sechste Spiel der Gutenberg Runde gegen den ESC Lauchdorf. Das Motto für dieses Spiel hieß „Spaß haben“ (und natürlich gewinnen)!

Hoch motiviert startete man in die erste Halbzeit. Die vielen Chancen blieben ungenutzt und die Lauchdorfer fanden immer besser ins Spiel. Immer wieder tauchten sie vor dem Tor von Markus Brandt, der bis zur 23. Minute sein Tor sauber hielt. Durch eine Nachlässigkeit seiner Vordermänner, musste aber nun das 1:0 hingenommen werden. Zwei Minuten später stand Lukas Höbel perfekt vor dem Tor und konnte so den Schuss von Jakob Tichy ins Tor der Lauchdorfer lenken. Schon 30 Sekunden nach der Pause erhöhte Jakob Tichy auf Zuspiel von Peter Kraus auf 1:2. In den nächsten zehn Minuten schraubten Jakob Tichy, 2 Tore (einmal auf Zuspiel von Kevin Woll), Norbert Schöner (Zuspiel von Benjamin Zech) und Bernhard Tichy (Zuspiel von Jakob Tichy) den Spielstand auf 1:5. Zwölf Minuten vor Schluss traf der ESC Lauchdorf noch einmal das Tor des EC Mikado. Jakob Tichy und Kevin Woll (Zuspiel von Bernhard Tichy) machten das Ergebnis von 2:8 perfekt.

 

08.12.2015

Im Penalty Cup weiterhin ungeschlagen!

 

Am vergangenen Sonntag traf der EC Mikado auf den EV Lengenfeld im Türkheimer Stadion. Schon in der Gutenbergrunde wurde gegen den EVL gespielt, man musste dort aber eine 1:4 Niederlage hinnehmen. So war es klar, dass man diesmal alles besser machen wollte. In einem von Anfang an körperbetonten Spiel lagen die Chancen auf beiden Seiten gleichauf. Jedoch musste der EC Mikado in der 8. Minute das erste Tor der Lengenfelder hinnehmen und schon zwei Minuten später kassierte man das 2:0. In der 25. Minute gelang Kevin Woll auf Zuspiel von Jürgen Lauter der Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause fuhr ein Spieler des EVL einen harten Check gegen Kopf- und Nackenbereich und bekam dafür eine Spieldauerstrafe. Schon in der 3. Minute der 2. Halbzeit gelang, für ihn als erstes Tor der Saison, Maximilian Kraus auf Zuspiel von Sascha Müller, der Ausgleich zum 2:2. In den nächsten 15 Minuten wechselten sich die Torschüsse auf beiden Seiten ab und zur 46. Minute stand es 4:4. Die Tore für den EC Mikado schossen Sascha Müller (Sebastian Queisser Assist) und Jakob Tichy mit einem hervorragenden Schuss ins rechte Kreuzeck, der von Lukas Höbel bedient wurde. Sechs Minuten vor Abpfiff erhöhte Sascha Müller mit einer Vorlage von Dominik Kleinhans zum Endstand auf 5:4!

 

29.11.2015

Elbsee Haie zeigen dem EC Mikado die Grenzen auf.

Der ECM verließ das Eis auch nach dem 5. Spiel in der Gutenbergrunde als Verlierer und wartet weiterhin auf die ersten Punkte. Die erste Halbzeit konnte noch relativ offen gestaltet werden und bei konsequenterer Chancenverwertung wäre mehr drin gewesen als der 0:2 Rückstand zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel forcierten die Elbsee Haie das Tempo. Mit drei Treffern (zwei davon im Powerplay) zogen die Gäste innerhalb von drei Minuten auf 0:5 davon und verwalteten die Führung danach geschickt. Während dem EC Mikado der Ehrentreffer verwehrt blieb schraubten die souverän agierenden Elbsee Haie das Ergebnis noch auf 0:7.

 

17.11.2015

Durststrecke geht weiter – 2:7 Niederlage gegen Kitzighofen.

Der EC Mikado wartet in der Gutenberger Runde weiterhin auf den ersten Sieg. Nach der frühen Führung durch Kevin Woll (3. Min.) musste man nur Sekunden später den Ausgleich hinnehmen. In einem körperbetonten Spiel konnten die physisch robuster zu Werke gehenden Kitzighofer in der 17. Minute nach einer strittigen Szene auf 2:1 stellen. Zu allem Überfluss verletzte sich Torhüter Daniel Wiedemann kurz darauf am Knie und musste das Spiel fortan gehandicapt bestreiten. Dank eines verunsicherten Goalies und einer nicht ganz sattelfesten Defensive konnte Kitzighofen noch vor der Pause auf 4:1 erhöhen.

Im zweiten Abschnitt kam der ECM in der 33. Minute durch einen Gewaltschuss von Jakob Tichy auf 4:2 heran. Doch wie schon im ersten Durchgang antworteten die Kitzighofer postwendend und erhöhten nach einem Alleingang auf 5:2. Damit war das Spiel entschieden. Symptomatisch für die aktuelle Situation des ECM waren die Treffer zum 6:2 und zum 7:2, welche man sich selbst ins eigene Tor bugsierte.

 

10.11.2015

Erster Sieg für den EC Mikado gegen die Crank Dragons

Mit nur zwölf Feldspielern trat der EC Mikado am vergangenen Sonntag gegen die Crank Dragons in Türkheim an. In einem sehr körperbetonten Spiel war das gesamte Team von Beginn an höchst motiviert und die Spieler fanden– trotz dicker Nebelschwaden – schnell in ihre Positionen und konnten den Gegner geschickt im Aufbau stören . Trotzdem gelang es den Crank Dragons immer wieder vor das Tor von Markus Brandt zu kommen, der trotz der eingeschränkten Sichtverhältnisse seinen Kasten sauber hielt. Kurz vor der Halbzeitpause schoss Dominik Kleinhans auf Zuspiel von Sascha Müller das erste Tor der Partie. Nach Wiederbeginn konnte Sascha Müller auf Vorlage von Sebastian Queisser auf 2:0 erhöhen. Kurz darauf verletzte sich Sascha Müller ohne gegnerische Einwirkung schwer und fiel für die restliche Partie aus. Gute Besserung an dieser Stelle! Zwischen der 40. und der 50. Minute schnürte Stürmer Sebastian Queisser einen Doppelpack, indem er auf Zuspiel von Roman Gärtner bzw. Jürgen Lauter auf insgesamt 4:0 erhöhen konnte. Fünf Minuten vor Schluss kamen die Crank Dragons zum 4:1 Ehrentreffer. Kurz vor Ende machte Sebastian Queisser mit dem 5:1 seinen Hattrick und somit auch den Sieg perfekt. Dank eines hervorragend haltenden Torhüter Markus Brandt sowie einer disziplinierten und motivierten Mannschaftsleistung konnten die Mikados einen großartigen 5:1 Sieg feiern!

 

08.11.2015

Und täglich grüßt das Murmeltier – 1:4 Niederlage gegen Lengenfeld.

Nichts beschreibt die momentane Lage des ECM gerade besser als der alte Filmklassiker “Und täglich grüßt das Murmeltier”. Nach starkem Beginn wieder 1:0 durch ein schönes Tor von Peter Kraus geführt; durch einen Konter kurz vor der Pause erneut das 1:1 bekommen und letztendlich durch einen Doppelschlag in der 47. Minute und ein Empty Net Goal wieder unglücklich verloren. Alles erinnert an die Spiele gegen Gutenberg und Blonhofen. Während sich die Mikados die Niederlagen in den letzten Partien durch Unachtsamkeiten in der Defensive teilweise selbst zuzuschreiben hatten, war es heute einfach nur pures Pech, da ein Sonntagslupfer ins linke Kreuzeck und ein abgefälschter Schlagschuss von der blauen Linie für einen doch schmeichelhaften Sieg für Lengenfeld gegen eine dezimierte ECM-Truppe sorgte, die in zur Halbzeit auch noch den Ausfall von Daniel Röder verkraften musste. Auf der guten Leistung gilt es nun aufzubauen, da es am morgigen Sonntag in der Türkheimer Runde bereits weitergeht. Gegner dort sind die Crank Dragons.

 

26.10.2015

Schwarzer Sonntag für den ECM – Unglückliche Vorstellung und ein Verletzter trüben die Stimmung.

Wieder nichts zu holen für den ECM. Gegen den EC Blonhofen gab es eine am Ende verdiente Niederlage, die mit 2:6 allerdings etwas zu hoch ausfiel. Wie bereits in der Vorwoche startete Mauerstetten gut in die Partie, hielt den ausgegebenen Matchplan von Coach Bastian Hitzelberger nahezu perfekt ein und bot den körperlich hart spielenden Blonhofenern zunächst gut Paroli. Das Engagement wurde in der 13. Minute mit dem verdienten 1:0 durch Kevin Woll belohnt. Mit zunehmender Spieldauer nahm der Druck der Blonhofener zu. Der ECM verlor dadurch in einigen Situationen den Überblick in der Defensive und ließ den Gästen zu viel Raum vor dem eigenen Tor. Diese Nachlässigkeiten bestrafte der ECB konsequent. Da man selbst beste Möglichkeiten ungenutzt liegen ließ, stand es nach 27 Minuten 1:3. Zu allem Überfluss verletzte sich Dominik Krusch kurz vor Seitenwechsel ohne Fremdeinwirkung schwer. An dieser Stelle gute Besserung!!

Alles was man sich in der Pause vorgenommen hatte war bereits 36 Sekunden nach der Pause wieder über den Haufen geworfen. Nach einem Alleingang stellten die Blonhofener auf 1:4 – eine Art Vorentscheidung. In einem immer ruppiger werdenden Spiel erhöhten die Gäste noch auf 1:5 bevor Jakob Tichy mit dem 2:5 ein wenig Ergebniskosmetik gelang. Spätestens mit dem 2:6 war für am Ende enttäuschte Mikados die Messe gelesen.

 

19.10.2015

Individuelle Fehler kosten den möglichen Sieg

Der EC Mikado muss sich nach einer äußerst ansprechenden und disziplinierten Leistung dem EC Gutenberg unglücklich mit 3:4 geschlagen geben. Drei individuelle Fehler kurz nach der Pause verhinderten einen durchaus möglichen und auch verdienten Sieg. Die erste Hälfte gestaltete sich relativ ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem schönen Forecheck gewann Jürgen Lauter nach ca. 20 Minuten die Scheibe in der Ecke des Gutenberger Drittels und konnte diese auf Bernhard Tichy weiterleiten, der mit einem Handgelenkschuss in den Winkel dem Goalie der Heimmannschaft keine Chance ließ. Mit dem durchaus verdienten 1:0 ging es in die Pause. Nach Wiederbeginn hatte es zuerst nicht den Anschein, dass das Spiel kippen könnte, da die Mikados geschickt verteidigten und die taktischen Vorgaben ihres Trainers sehr gut umsetzen. Zwei individuelle Fehler im Spielaufbau und ein Torwartschnitzer stellten den Spielverlauf innerhalb von fünf Minuten jedoch auf den Kopf. Plötzlich sah sich der ECM trotz einer sehr guten Leistung mit 1:3 im Hintertreffen, da sich die Gutenberger bei der Chancenverwertung eiskalt zeigten. Beide Teams neutralisierten sich nun bis in die Schlussphase hinein, welche es noch einmal in sich haben sollte. Zwei Minuten vor Ende nahm Coach Bastian Hitzelberger nach einer Strafe für den ECG den Torwart vom Eis. Die doppelte Überzahl nutze Jürgen Lauter nach Zuspiel von Kevin Woll zum 2:3 Anschlusstreffer. Kurz darauf konnten die Gutenberger den alten Abstand durch einen Schuss ins verwaiste Tor wiederherstellen. 17 Sekunden vor Ende leisteten sich der ECG zwei Fouls in einer Aktion. In der folgenden 6 gegen 3 Überzahl sollte mit der Schlusssirene noch das 3:4 fallen – für mehr reichte es leider nicht mehr.

 

 

© EC Mikado Mauerstetten